Känguru Feier 2016

Nach dem musikalischen Auftakt durch die Big Band wurden an der diesjährigen Känguru Preisverleihung die hervorragenden Leistungen unserer Schüler*innen in allen Bereichen geehrt.

Dieses Jahr wurde unsere Schule durch eine Schülerin und zwei Schüler an den internationalen Wissenschaftsolympiaden vertreten. Poorvi Gupta (G4B) gewann an der Biologieolympiade in Dänemark die Bronzemedaille. An der Mathematikolympiade in Thailand erzielte Henning Zhang (G3A) eine Bronzemedaille und David Rusch (G4E) erhielt eine Auszeichnung.

Dieses Jahr war unsere Schule ebenfalls äusserst gut an den Schweizerischen Wissenschaftsolympiaden vertreten. An der Biologieolympiade holten Poorvi Gupta und Tabea Künzler (G3C) je eine Goldmedaille, Noah Meier (G4B) erhielt ein Diplom. An der Chemieolympiade holten Benedict Gosztony (G4C) Silber, Désirée Haag (G3F) Bronze und Oliver Tran (G3C) ein Diplom. Von der Mathematikolympiade kamen David Rusch und Henning Zhang mit einer Goldmedaille und Justin Mazenauer (G3A) mit einem Diplom heim. Bei der Physikolympiade holte Henning Zhang ebenfalls Gold und Justin Mazenauer ein Diplom. Jessica Brunner (G4A) erreichte an der Philosophieolympiade den ausgezeichneten 3. Rang.

Mit Spannung wurden vor allem die Leistungen des Känguru-Wettbewerbs erwartet:

In der Kategorie 9. – 10. Schuljahr war Lorena Felix (G1E) die Beste von unseren Schüler*innen; Jonas Nemet (G1F) kam auf Rang 2 und Jonathan Schenker (G1C) auf Rang 3. Dann folgten Henry Alvarez (G1C), Lena Schneider (G1I), Elias Diehl (G1I), Jonas Kupferschmid (G1A), Jill Ernst (G1I), Julia Meier (G1H) und Ramon Buchenberger (G1C).

In der Kategorie 11. – 13. Schuljahr belegte Henning Zhang (G3A) den 1. Rang, David Rusch (G4E) den 2. Rang und auf Rang 3 war Jan Zehnder (G4E). Gefolgt wurden sie von Marco Bramato (G4A), Jonas Stücheli (G2F), Justin Mazenauer (G3A), Jana Meier (G2C), Julian Gujer (G3G), Timo Gerdes (G3G) und auf Rang 10 Tabea Künzler (G3C).

Den Klassenpreis im Känguru Wettbewerb – und somit eine 4.5 kg Toblerone - erhielt in der Kategorie 9. – 10. Schuljahr die Abteilung G1I und in der höheren Kategorie dieses Jahr ausnahmsweise zwei Klassen, sowohl die Abteilung G3A als auch G4E.

Beim Wettbewerb «Mathematik ohne Grenzen» hat der Freifachkurs der 1. Klassen - welcher von Dana Rudinger betreut wurde - zusammen mit einer Klasse aus Winterthur den 1. Preis gewonnen. Manuel Burger G4C wurde für seine ausserordentliche Leistung in der vom chinesischen Erziehungsministerium weltweit durchgeführten standardisierten Prüfung für Chinesisch als Fremdsprache HSK, Stufe 3 (293 von insgesamt 300 Punkten) geehrt.

Die Qualifikation für das aargauische musikalische Spitzenförderungsprogramm schafften dieses Jahr: Melissa Chen (G2G), Violine, Selina Niggli (G4E), Querflöte, Pascal Schellenberg (G4E), Klavier und Bettina Schneider (G4G), Gesang.

Auch dieses Jahr wurde unsere Schule würdig am schweizerischen Jugendmusikwettbewerb vertreten:

Isabelle Dietrich (G1F), Violine solo: 3. Rang (LP Renate Steinmann);
Caroline Käch (G1B), Kammermusik Gitarre: 1. Rang (LP Martin Pirktl);
Andrina Müller (G3H), Querflöte: 2. Rang ( LP Susanne Guthauser);
Magdalena Popp (G3H), Duo Querflöte/Klavier: 1. Rang (LP Susanne Guthauser); Julia Sutter (G4E), Querflöte: 2. Rang (LP Susanne Guthauser).

Der Förderpreis der Gemeinde Wettingen für bildnerisches Gestalten ging dieses Jahr an Yuchen Chang (G2A), für ihren Film über die Techniken zu einer bewegten Reise eines Skateboarders durch die Langstrasse. Den 2. Rang belegten gemeinsam Hannah Kilian (G3B) für einen Comic mit Tuschestift und Aquarell und Darius Spiess (G3C) für einen aufklappbaren Papierschnitt in Schwarzweiss-Fotografie.

Auch dieses Jahr gab es viele weitere ausgezeichnete Arbeiten und insgesamt neun prämierte Arbeiten von Schüler*innen. Im Fach Sport verzeichneten Schüler*innen der KSWE neben der Schule hervorragende Leistungen an den Schweizermeisterschaften ihn ihren jeweiligen Kategorien (hier nur 1. bis 3. Rang angegeben):

Moira Buser (G4G), Jazz/Moderndance: 1. Rang;
Tessa Morshuis (G2B), 60m Hürden Halle: 3. Rang;
Annina Mösching (G1C) 400m Sprint: 3. Rang;
Kathrin Roser (G2D), Rhönrad Gerade, Sprung und Spirale: in allen drei Einzelwertungen den 1. Rang;
Tim Uhlir (G3F), 200m Sprint: 1. Rang und 100m Sprint: 2. Rang;
Lino Wunderlin (G1E), Hochsprung Halle: 1. Rang und 60m Hürden Halle: 2. Rang
und seine Schwester Lena Wunderlin (G4B), Mehrkampf: 2. Rang; Weitsprung, 400m Hürden und Mehrkampf Halle jeweils den 3. Rang.

 
Klosterstrasse 11 | CH-5430 Wettingen
T +41 56 437 24 00 | kanti-wettingen@ag.ch