Suche
 

Kantonale Prämierung der Maturaarbeiten

Die Aargauische Kulturstiftung Pro Argovia, die Aargauische Naturforschende Gesellschaft ANG und die Historische Gesellschaft des Kantons Aargau HGA zeichneten am vergangenen Freitag, 28. Mai 2021, die besten sechs aargauischen Maturitätsarbeiten aus. Gleich zwei davon wurden an der Kantonsschule Wettingen verfasst:
• Sophia Kugler konnte in ihrer Arbeit (Die Auswirkungen von Roundup® Alphée auf die Aktivität des Lumbricus terrestris) nachweisen, dass der Einsatz eines glyphosalhaltigen Pestizids negative Einflüsse auf die Aktivität und das Gewicht der Regenwürmer hat. Die Folge hiervon könnte auf längere Sicht eine schlechtere Bodenbewirtschaftung und damit auch ein geringerer Ernteertrag sein. (Betreuerin: Sylvia Zehnder)
• Franziska Burger untersuchte in ihrer Arbeit ("unERREICHBAR - eine qualitative Analyse der Veränderung der Erreichbarkeit von 1960 im Vergleich zu heute), welche Auswirkungen die Anwendung von unterschiedlichen Kommunikationsmitteln im Jahre 1960 im Vergleich zu heute auf den Menschen und die Informationsverarbeitung hat. (Betreuer: Tobias Wiederkehr)
Zuvor hatte eine KSWE-interne AG aus den zahlreichen exzellenten Maturaarbeiten mit hervorragendem Prädikat deren vier für den kantonalen Wettbewerb ausgewählt, siehe News.

Die Schulleitung gratuliert den Verfasser*innen der sowohl intern als auch kantonal auserkorenen Maturaarbeiten!

 

 
Kantonsschule Wettingen
Klosterstrasse 11
5430 Wettingen
T +41 56 437 24 00
kanti-wettingen@ag.ch
Kantonsschule Wettingen
Klosterstrasse 11
5430 Wettingen
T +41 56 437 24 00
kanti-wettingen@ag.ch